Bierpong Regeln zusammengefasst

Die drei Essentials für ein Bierpong-Spiel sind:

  1. Ein Bierpong Tisch
  2. Tischtennisbälle
  3. Becher

Zudem benötigt ihr noch das Getränk eurer Wahl, ich empfehle euch natürlich Bier, aber auch andere Getränke können problemlos genutzt werden. Aber bitte seid im Umgang mit Alkohol verantwortungsvoll!

Kurzanleitung für einen reibungslosen Spielablauf

Spielfeld

Ihr spielt bestenfalls auf einem Bierpong Tisch, aber auch ein normaler Tisch, eine Tischtennisplatte oder der Boden sind als Spiel möglich. Ich empfehle aber einen professionellen Tisch sich zuzulegen, da das Spielvergnügen dadurch enorm gesteigert wird.

Nötige Equipment

Ihr benötigt neben dem Spielfeld folgende Sachen um ein Spiel zu Starten:

  • 2 oder 4 Tischtennisbälle, je nach Spielmodus
  • Mindestens 20 Becher, sowie 2 Becher oder Gefäße zum reinigen der Bälle
  • Plastik-Rack, um die Becher in die richtige Form zu bekommen
  • Das Getränk euere Wahl
  • Ein Spielfeld, bestenfalls einen Bierpong-Tisch
  • Mindestens 2 motivierte Spieler
Jetzt das richtige Equipment kaufen

Ablauf des Spiels

Die beiden Teams werfen abwechselnd ihre Bälle auf die generischen Becher und versuchen diese zu treffen. Welches Team als erstes keine Becher mehr vor sich stehen hat und seinen Redemption-Wurf nicht trifft, hat verloren.

Die wichtigsten Regeln

Ellenbogenregel

Der Ellenbogen des Werfers darf beim Wurfversuch nicht über die Tischkante kommen, da sonst der Wurf ungültig ist. Wie streng ihr mit dieser Regel umgeht, ist euch überlassen. Aber klare Regeln sorgen für Chancengleichheit und erhöhen das Spielvergnügen.

Treffer

Falls ein Becher mit einem Ball getroffen wird, muss das gegnerische Team diesen trinken. Wenn zwei Becher getroffen werden müssen zwei Becher getrunken werden und das Team ist erneut an der Reihe, Und falls beide Treffer in denselben Becher treffen, dann müssen drei Becher getrunken werden und es ist das Team erneut an der Reihe.

Becher verschütten, umstoßen oder umwerfen

Falls ein Becher verschütte oder umgestoßen wird, muss das verantwortliche Team oder der Werfer eine Strafbecher von ihren eigenen Bechern trinken. Falls ein Becher umgeworfen wird, muss das werfende Team, den umgeworfenen Becher und einen zusätzlichen Strafbecher trinken.

Abwehr von Würfen

Es bestehen zwei Möglichkeiten der Abwehr von Würfen für ein verteidigendes Team. Zum einen dürfen Aufsetzer-Würfe weggeschlagen werden, bevor sie im Becher landen. Zum anderen gibt es die Möglichkeit Würfe, die im Becher landen, solange diese sich dort noch drehen, herauspusten. Dies ist aber nur gültig, wenn der Ball das Getränk im Becher noch nicht berührt hat.

Becher zusammenstellen

Einmal pro Spiel besteht die Möglichkeit für jedes Team einmal die generischen Becher, in einer Form ihrer Wahl, zusammenzustellen. Dies wird zumeist dann genutzt, wenn Becher weit auseinander stehen oder schwer anzuwerfen sind.

Die verschiedenen Wurftechniken

Es gibt zwei verschiedene Arten des Wurfs. Zum einen der direkte Wurf, bei dem der Ball ohne aufsetzten auf die gegnerischen Becher geworfen wird. Dieser Ball darf bei dieser Wurfvariante nicht abgewehrt werden. Die andere Variante ist ein Aufsetzer-Wurf, bei dem der Ball so geworfen wird, dass er mit einer Berührung des Spielfeldes auf die Becher geworfen wird. Dieser Wurf darf aber im Gegensatz zum direkten Wurf abgewehrt werden, durch wegschlagen des Balles. Falls aber ein Aufsetzer-Wurf trifft, muss das gegnerische Team zwei Becher trinken.

Aber das wichtigste, außerhalb der richtigen Bierpong Regeln, ist das Spaß! Also legt los 🙂