Wie wende ich die Bierpong Regeln richtig an?

Das allgemeine Spielprinzip ist sehr simpel. Euer Ziel ist es mit Tischtennisbällen in die euch gegenüberstehenden Becher des anderen Teams zu treffen. Damit aber nicht wild drauf losgeworfen wird, erkläre ich euch im Folgenden welche Bierpong Regeln ihr beachten müsst, damit Ihr ordentlich Bier Pong spielen könnt.

Kurz und Knapp

Grundsätzlich benötigt ihr für ein Bierpong Match 2 Tischtennisbälle, 20 Becher sowie eine Spielfläche (Maße mindesten 150 cm und 60 cm) zum Spielen (Bestenfalls ein Bierpong Tisch) und ein Getränk eurer Wahl (Ich empfehle Bier). Ihr könnt sowohl 1 vs. 1 spielen, also auch im Team 2 vs. 2.

Hier zum passenden Bierpong Zubehör / Bierpong Becher / Bierpong Tische
  • Es wird immer abwechselnd geworfen
  • Bierpong Bälle, die vor dem Becher den Tisch berühren, dürfen abgewehrt werden
  • Wird ein Bierpong Becher getroffen, so muss dieser ausgetrunken werden
    • Wenn beide Würfe in einer Runde treffen, so darf derjenige bzw. das Team erneut werfen
  • Ansonsten ist nur die andere Seite am Zug und darf werfen
  • Wenn beim letzten Becher getroffen wird, so hat das gegnerische Team einen Nachwurf
    • Falls dieser getroffen wird, folgt eine Verlängerung mit nur einem Becher
    • Falls nicht, gewinnt das Team mit dem letzten Treffer

Ausführliche Beschreibung

Zu Beginn muss das Spielfeld vorbereitet werden. Entweder nutzt ihr einen Tisch, eine Tischtennisplatte oder im besten Fall einen Bierpong Tisch.  Es sollte mindestens die Maße von 150 cm x 60 cm besitzen.

Bierpong Regeln / Bierpong Tisch

Platziert nun die Becher in einem Dreieck auf dem Spielfeld. Euer Dreieck können aus 10 oder 15 Bechern bestehen, je nachdem wie lange euer Spiel gehen soll. Befüllt nun diese Becher mit dem Getränk euerer Wahl. Für 10 Becher reicht es, wenn ihr 1 Liter, beispielsweise Bier, auf die Bierpong Becher verteilt.

Für die Hygiene stellt euch noch ein Gefäß (Becher oder Schale vorzugsweise), gefüllt mit Wasser, an die Seite des Bierpong Spielfeldes, um den Becher nach Treffern oder Bodenberührungen zu säubern.

Den Start könnt ihr untereinander auslosen, durch eine Rund Schere-Stein-Papier, einen Münzwurf oder die höchste Augenzahl beim Würfeln. Oder Ihr lasst einfach immer den oder die jüngere Person beginnen. Das ist euch vollkommen frei überlassen!

Hier zum passenden Bierpong Zubehör / Bierpong Becher / Bierpong Tische

Nun beginnt das eigentliche Spiel. Wer beginnen darf, erhält die beiden Bierpong Bälle. Stelle dich nun hinter deine Spielfeldseite und bereite deinen Wurf vor. Hierbei ist deine Wurftechnik absolut deine Sache. Wichtig ist aber, dass du beim Wurf nicht mit deinem Ellenbogen über den Spielfeldrand kommst, um den nötigen Abstand einzuhalten.

Für die Erzielung eines Treffers gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder du versucht den gegnerischen Becher direkt zu treffen, indem du den Ball in einer höheren Flugkurve auf das Becherdreieck wirfst.  Der Wurf darf hierbei nicht abgewehrt werden, weil keine Spielfeldberührung vorher stattgefunden hat.

Die zweite mögliche Wurfvariante ist der Aufsetzer. Dabei wird der Spielball auf das Spielfeld geworfen und durch das Aufsetzen versucht, die gegnerischen Becher zu treffen. Bei dieser Wurfvariante besteht die Möglichkeit für das Gegnerteam, den Wurf mit der Hand nach dem Aufkommen abzuwehren. Falls dies nicht gelingt und ein Treffer erzielt wird sind anstatt des eine Becher beim direkten Treffer nun zwei Becher zu trinken.

Wenn du bei einem Abwehrversuch aber deinen eigenen Becher umschlägst, so musst du einen Strafbecher trinken.

Es gibt grundsätzlich vier verschiedene Trefferarten beim Bierpong.

  • Den Einzeltreffer, bei dem in einer Runde ein Team nur einen Becher trifft, dieser muss anschließend weggenommen und getrunken werden.
  • Den zweifachen Einzeltreffer, bei dem in zwei verschiedene Becher in einer Runde getroffen wurde. In dem Fall müssen beiden getroffen Becher weggenommen und getrunken werden.
  • Der Doppeltreffer, bei dem ein Team mit seinen zwei Bällen in denselben Becher trifft. Dann müssen drei Becher weggenommen und getrunken werden.
  • Der Fehlschuss, bei dem kein einziger Ball verwandelt wird.

Wenn beide Bälle in einer Runde versenkt werden, darf das Team das getroffen hat, erneut werfen.

 Gewonnen hat das Team, welche zuerst alle gegnerischen Becher getroffen hat. Dann besteht die Strafe für die Verlierer darin, alle verbleibenden Becher auf dem Spielfeld zu leeren. 

Wenn der letzte Becher getroffen wurde, darf das gegnerische Team nochmal werfen, um seine Strafe zu verringern. Dies gilt aber nur solange, wie die Becher des Siegers getroffen werden. Falls man verwirft ist das Spiel beendet und man muss seiner Strafe nachgehen.

Für den Fall, dass alle restlichen Becher getroffen werden, gibt es die Möglichkeit eine Verlängerung zu Spielen mit je einem Becher pro Team. Gewonnen hat hier das Team, welche zuerst trifft ohne, dass das gegnerische Team nachziehen kann.